Katzen lieben Snacks – worauf gilt es zu achten?

Als Tierbesitzer kennen Sie vermutlich die Situation, wenn Ihr vierbeiniger Liebling nach Leckerlis verlangt. Die schmackhafte Belohnung bzw. der Zwischendurch-Snack bietet einige Vorteile, wichtig ist dabei allerdings, dass er viel Abwechslung bietet. Immerhin sollen sich Hund und Katze ja nicht von vorneherein auf etwas Bestimmtes festlegen. Snacks können immer genau dann eingesetzt werden, wenn vor allem junge Vierbeiner gerade lernen und dabei etwas Neues gemeistert haben. Es wird beides kombiniert, nämlich, das was das Tier getan hat und das, was es dafür bekommt.

Wichtig ist jedoch bei der Belohnung auf einige Ernährungsaspekte zu achten. Natürlich sind salzige oder fettige Snacks aus menschlichen Tellern absolut tabu für das Tier. Besser sind da spezielle Snacks für Tiere, die es in vielen unterschiedlichen Geschmacksrichtungen gibt. Zudem sind sie auch in ihrer Konsistenz unterschiedlich, manche sind einfach knusprig, andere wiederum haben einen cremigen Kern. Welche davon besser sind, ist eine reine Geschmacksfrage, die jedes Tier individuell entscheidet. Wobei Tierhalter wissen sollten, dass gerade in Zeiten des Fellwechsels malzhaltige Snacks dem Vierbeiner nicht nur schmecken, sondern ihm auch guttun.

Werden Hund und Katze älter, kann die Hör- und Sehfähigkeit entsprechend nachlassen, manchmal kommt es zudem vor, dass das Fell nicht mehr so schön glänzt wie noch in jungen Jahren. Manche Tiere leiden zudem unter Arthrose oder unter Zahnverlust. Hier eignen sich Cremes und Pasten als Leckerlis zwischendurch sehr gut. Aber auch knackige Snacks kommen noch gut an, die Senioren auf vier Pfoten werden möglicherweise einfach nur wählerischer. Wer Leckerlis genau für diese Altersgruppe kaufen möchte, sollte auf eine gute Verdaulichkeit und auf den Zusatz von Vitaminen oder Taurinen und essentiellen Fettsäuren achten. Natürlich gibt es bei den diversen Herstellern von Tiernahrung auch Snacks, die pures Fleisch oder reinen Fisch enthalten. Damit sind dann auch besonders wählerische Stubentiger und Hunde zufrieden und verlangen regelmäßig mehr davon.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*