Das Tier bleibt zuhause – welche Vorbereitungen sollen getroffen werden?

Wer ein Haustier hat, der weiß, dass dieses besonders feinfühlig ist und sowohl feste Tagesabläufe als auch vertraute Nähe zum Menschen benötigen. Das ist auch ein Argument, das Sie bedenken sollten, wenn Sie ins Ausland reisen und überlegen wo Sie Ihren geliebten Vierbeiner in der Zeit unterbringen. Wissenswert ist in diesem Zusammenhang, dass sich Hund, Katze oder Hamster und Meerschweinchen gut auf ungewohnte Situationen einstellen können, ohne darunter zu leiden. Voraussetzung ist allerdings, dass sie auch gut versorgt sind und Futter, Pflege, aber auch Zuwendung erhalten. Deshalb sollten Sie vor der Abreise einige Vorkehrungen treffen und entsprechende Voraussetzungen schaffen.

Eine wichtige Maßnahme ist ein Check beim Tierarzt, denn auch wenn Ihr Tier grundsätzlich gesund und munter ist, sollten Sie den Fall der Fälle vermeiden. Und dieser würde bedeuten, dass sich entweder Tiersitter oder Tierpension um eine tierärztliche Versorgung kümmern müsste, mit der sie wahrscheinlich überfordert wären. Sorgen Sie also für eine Art “Pflegesitzung” in der Ordination, in der Krallen geschnitten, Zähne bzw. Schnäbel kontrolliert und das Fell nochmal gründlich gebürstet wird. Bei Katzen sollten Sie außerdem dafür sorgen, dass alle Impfungen komplett und gültig sind. Das ist dann wichtig, wenn Sie Ihren Liebling in eine Tierpension geben, wo er mit anderen Vierbeinern in Kontakt kommt.

Je nach Jahreszeit, in der Sie Ihren Vierbeiner nicht selbst versorgen, ist es auch sinnvoll, eine Behandlung gegen Würmer und Ektoparasiten, also Flöhe und Zecken, vorzunehmen. Ist das Tier durch eine entsprechende Wurmkur und individuelle Maßnahmen gegen Parasiten geschützt, ist gewährleistet, dass weder Ansteckungsgefahr für fremde Artgenossen besteht noch Ihr Tier plötzlich ernsthaft krank wird. Wenn Sie für Ihre Abwesenheit einen Sitter mit der Pflege betrauen, sollten Sie für den Notfall die Telefonnummer und die Adresse des Tierarztes hinterlegen. Informieren Sie diesen auch darüber, dass Ihr Vierbeiner während Ihrer Abwesenheit von einem Sitter betreut wird.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*