Erfahrungen aus der eigenen Tierpension für Katzen

– Gastbeitrag von Grissi –

Jeder der eine Katze hat, wird sich vor dem Urlaub oder sonstiger Abwesenheit überlegen, wer während dieser Zeit den vierbeinigen Liebling versorgt. Da ich immer schon mit Katzen zu tun hatte und selbst einige in meinem Haushalt wohnen, wurde ich von anderen Katzenhaltern oft darauf angesprochen, ob ich ihr Haustier in der Urlaubszeit versorgen würde. Solange das im selben Ort stattfand, war es weiter kein Problem, aber es fragten auch Katzenhalter aus der weiteren Umgebung bei mir an. Da kam mir die Idee mit der Katzenpension und da das Haus sowieso für mich allein zu groß ist, war es ein Leichtes, daraus eine Katzenpension zu machen.

Kurz entschlossen wurden in großen Zimmern Wände eingezogen, die kleine Zimmer daraus machten und für 1 – 2 Katzen als Urlaubsaufenthalt dienen. Manche Zimmer sind mit Gittertüren verbunden und auch die Fenster habe ich mit Netzgitter versehen. Die Einrichtung war kein Problem, so dass für jeden Urlauber ein gemütliches Heim bereit steht.

Die ersten Katzen nahmen die Zimmer interessiert an und fühlten sich auch wohl. Das Futter wurde von den Besitzern teils mitgebracht oder von mir gekauft. Der Aufnahmebogen wird zuvor genauestens ausgefüllt – mit Urlaubsadresse, behandelndem Tierarzt, Vorlieben, Temperament, Erfahrungen mit anderen Katzen, dem gewünschten Umgang (spielen, schmusen usw.) mit der Katze und den Impfpässen. Durch die mit Netzgitter versehenen Türen konnten sich die Tiere beobachten und oft wurden Freundschaften geschlossen. In diesem Fall habe ich nach Rücksprache mit den Besitzern, die Beiden zusammen in einem Raum versorgt.

Auch ein größerer Raum für Begegnungen war von jedem Zimmer aus erreichbar und da Katzen neugierig sind, haben viele Katzen diese Möglichkeiten genutzt. Manche allerdings waren stocksauer über die neue Behausung und verzogen sich in ihrem “Häuschen”, das in jedem Katzenzimmer zur Verfügung steht. Katzen, die zu Hause miteinander leben, erhalten ein gemeinsames Zimmer, wenn dies gewünscht wird. Oft ist es auch so, dass bei mehreren Tieren aus einem Haushalt, eine davon ein Einzelzimmer auch gerne angenommen hat, vielleicht um einmal der Star zu sein oder einfach mal Ruhe vor den Anderen zu haben.

Für mich ist die Katzenpension ein wunderschöner Arbeitsplatz an dem ich mich, und ich hoffe auch die Katzen, sich wohlfühlen. Das wird auch dadurch deutlich, dass die Katzenpension in den Urlaubszeiten total ausgebucht ist.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*